Anlässlich seines 5-jähringen Bestehens gestaltete der Kinder- und Jugendchor des Musik- und Gesangvereins Wiesentheid am 2.Juni 2019 den Sonntagsgottesdienst. Mit dem Lied “Komm sei mein Gast” begrüßten sie, alle die gekommen waren um mit ihnen zu feiern. An diesem Tag hatte das Gotteslob einmal weitestgehend Pause – denn die Kinder zeigten ihr Können – selbst das Gloria wurde natürlich von den jungen Stimmen geschmettert.

Pfarrer Peter Göttke machte die Kinder in der Predigt darauf aufmerksam, dass jeder einzelne von ihnen zwar eine tolle Stimme hätte und jeder von ihnen etwas Besonderes sei (so wie auch im Lied zu vor besungen) – jedoch NUR in der Gemeinschaft, wenn sie aufeinander hörten, gegenseitig Rücksicht nehmen würden und wenn sie der Dirigentin folgten, dann erst könnten sie ihre volle und eindrucksvolle Stimmgewalt entwickeln. Viele Erwachsene könnten sich an so einem Kinderchor ein Beispiel für das Leben nehmen. Und selbst der Zusammenschluss von Raum Benedikt sollte sich etwas bei den Kindern abschauen.

Zur Kommunion überraschte die Dirigentin Petra Hergeth mit einem Sologesang. Begleitet mit der 2.Stimme und an der Gitarre von Andreas Liebald, zauberte sie mit dem Lied “Keinen Tag soll es geben” bei vielen Gottesdienstbesuchern eine Gänsehaut .
“Hand in Hand” verabschiedeten sich zum Abschluss dann die Sängerinnen und Sänger und feierten, nach einem gebührenden Abschiedsapplaus anschließend bei sommerlichen Temperaturen noch ein schönes und buntes Geburtstagsfest.

Text und Fotos: Martina Frevert – vielen Dank dafür!