Wiederum feiern wir in diesem Jahr ein Osterfest in ganz anderer Weise, in einer Zeit, die angefüllt ist mit der Sorge vor dem Virus, der Sorge um die eigene Gesundheit und die der Lieben, der Gedanke an die Kranken und Sterbenden – aber auch voll der Hoffnung ist auf ein baldiges Ende der Pandemie, auf einen Impftermin, auf Lockerungen und Hoffnungen auf baldige Begegnungen, die wir so sehr vermisst haben.

Da hinein feiern wir Ostern.

Da hinein hören wir die Botschaft: Der Herr ist auferstanden! Er ist wahrhaft auferstanden!

So bleibt die Kernbotschaft von Ostern brandaktuell: Gott will das Leben! Der Tod wird seine Macht über uns nicht behalten, denn das Leben ist stärker.

So ruft uns Jesus Christus zu: “Ich lebe – und auch Ihr sollt leben!”
Dieser Glaube heißt nicht, die Realitäten dieser Welt auszublenden. Aber er hilft uns, eine Hoffnungsperspektive in dieser Zeit aufrecht zu erhalten, die uns ein Weg ins Leben aufzeigt und die Kraft schenkt, die aktuelle Situation zu bestehen. Bleiben wir daher auch in dieser schwierigen Zeit weiterhin miteinander verbunden und in Beziehung, und bereiten wir einander eine Osterfreude, die von dieser Hoffnung berichtet! So möge Sie der österliche Segen Jesu Christi begleiten!

Ihr Pastoral- und Verwaltungsteam im Pastoralen Raum Sankt Benedikt