Über Anette Günther

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Anette Günther, 25 Blog Beiträge geschrieben.

Bootbauen im Reliunterricht der 3. Klasse Wiesentheid

2022-06-05T17:31:48+02:00Tags: , |

Pfingsten lebendig werden lassen. Durch den Heiligen Geist wurden die Jünger/innen angetrieben und die Schüler/innen machten sich Gedanken bei was sie der Heilige Geist antreiben könnte. "Tor schießen, Gute Noten, freundlich sein, spielen.." Das wurde auf unser Segel geschrieben und jeder Schüler, jede Schülerin baute sich eine Segelboot, das wir dann [...]

Firmwochenende auf dem Volkersberg

2022-06-05T17:22:39+02:00Tags: , |

Anfang Mai verbrachten 27 Fimlinge mit P.Philippus, Dominic Gressman, Katharina Henneberger und Anette Günther ein Wochenende auf dem Volkersberg im Hüttendorf. Die Jugendlichen wurden mit unterschiedlichen Aufgaben gefordert. Eine Eierfallmaschine sollte  gebauen und das Ei rettet werden. Das gelang nicht allen. Dann konnten wir uns mit dem Bogenschießen vertraut machen und [...]

Tour de Müll- auch die Minis von Schwarzenau, Hörblach und Stadtschwarzach sammelten mit!

2021-10-13T21:39:45+02:00Tags: , |

Am Samstag, den 9.10.21 sammelten die Minis von Schwarzenau, Hörblach und Stadtschwarzach rund um Schwarzach Müll. Am Vormittag kamen 3 große Müllsäcke und 3 Plastikstühle, die einfach im Wald entsorgt wurden, zusammen. Mit einem Mittagessen, das die Gemeinde spendierte, stärkten sie sich noch. Vielen Dank für euren Einsatz.

Pilgertag und 33 Firmlinge waren dabei

2022-10-20T08:28:15+02:00Tags: , , |

Am Samstag 25.9.21 machten sich 33 Firmlinge mit Sascha Kuntze (ev. Jugendreferent), Mareike Rathje (ev. Pfarrerin) und Anette Günther (Gemeindereferentin) von Kleinlangheim auf den Schwanberg zu besteigen. Das Buch Ruth begleitete uns. Ein Stein wurde bemalt und sollte für unsere Schwierigkeiten stehen. Aber Schritt für Schritt bewältigte Ruth ihr Leben  und [...]

Osterzeichen der Ministranten

2021-04-08T19:39:50+02:00

Da viele Aktionen mit den Minis rund um Ostern nicht statt finden konnten, haben in einigen Ortschaften unseres Pastoralen Raumes die Minis  Osterzeichen gestaltet. "Uns gibt es noch und wir wünschen frohe Ostern".    

Nach oben